Nutze Google wie ein Profi: 9 wertvolle Tipps

android google iphone
Google Suche wie ein Profi

 

Wusstest du, dass es einige Tricks gibt, um deine Google-Suche effizienter und schneller zu gestalten? Viele haben noch nicht davon gehört, aber es gibt tatsächlich einige nützliche Techtipps, die dir helfen können, bessere Ergebnisse zu erzielen. In diesem Artikel zeigen wir dir 9 Tipps, um noch besser zu googeln. Ralph erklärt dir im Video, weitere spannende Google Tipps. 

 

 

1. Verwende Anführungszeichen

Anführungszeichen helfen, nach bestimmten Phrasen oder Zitaten zu suchen. Beispiel: Angenommen, du möchtest Informationen über den berühmten Satz von Neil Armstrong finden. Gib in die Google-Suche "Ein kleiner Schritt für einen Menschen" ein. Google wird Ergebnisse liefern, die exakt diese Wörter in dieser Reihenfolge enthalten, anstatt Seiten, die die Wörter in unterschiedlichen Zusammenhängen verwenden.

 

2. Nutze den Bindestrich (das Minuszeichen)

Ein Bindestrich hilft, ein Wort von den Suchergebnissen auszuschließen. Beispiel: Du möchtest Informationen über Laptops finden, aber nicht von einer bestimmten Marke wie Asus. Gib in die Google-Suche Laptop -Asus ein. Google zeigt dir Ergebnisse über Laptops ohne den Begriff "Asus".

 

3. Verwende den Stern (Asterisk)

Ein Stern (*) dient als Platzhalter für ein unbekanntes Wort in einer Phrase oder einem Zitat. Beispiel: Du erinnerst dich an ein Zitat von Oscar Wilde, aber du hast ein Wort vergessen: "Erfahrung ist einfach der * für unsere Fehler." Google wird das fehlende Wort finden und dir das vollständige Zitat anzeigen: "Erfahrung ist einfach der Name für unsere Fehler."

 

4. Seiten-spezifische Suche

Mit der seiten-spezifischen Suche kannst du gezielt auf einer bestimmten Website suchen. Beispiel: Du möchtest einen Artikel über 5G auf der Blick-Website finden. Gib in die Google-Suche site:blick.ch 5G ein. Google zeigt dir alle Artikel zum Thema 5G auf der Blick-Website.

 

5. Verwende den Währungs- und Taschenrechner

Google kann als Taschenrechner verwendet werden. Beispiel: Du möchtest 100 EUR in Schweizerfranken umrechnen. Gib einfach 100 EUR CHF ein. Oder du möchtest 13*22 berechnen. Gib in die Google-Suche 13*22 ein, und Google zeigt dir das Ergebnis: 286.

 

6. Wettervorhersage

Die Wettervorhersage für deinen Standort ist schnell und einfach abrufbar. Beispiel: Du möchtest das Wetter für Genf wissen. Gib in die Google-Suche Wetter Genf ein. Google zeigt dir die aktuelle Temperatur, den Wetterzustand und eine Prognose für die nächsten Tage.

 

7. Dateityp-Suche

Die Dateityp-Suche hilft, spezifische Dateitypen wie PDF-Dokumente zu finden. Beispiel: Du suchst eine PDF-Datei über den Klimawandel. Gib in die Google-Suche filetype:pdf Klimawandel ein. Google zeigt dir Ergebnisse, die PDF-Dokumente zum Thema Klimawandel enthalten.

 

8. Verknüpfe Suchbegriffe

Verknüpfte Suchbegriffe helfen, spezifischere Ergebnisse zu erhalten. Beispiel: Du möchtest Informationen über die Kameraqualität von Smartphones finden. Gib in die Google-Suche Smartphone AND Kamera ein. Google zeigt dir Ergebnisse, die beide Begriffe enthalten.

 

9. Wortdefinitionen

Wortdefinitionen sind leicht mit der Google-Suche abrufbar. Beispiel: Du möchtest die Definition von "Blockchain" wissen. Gib in die Google-Suche define:Blockchain ein. Google zeigt dir die Bedeutung des Begriffs sowie zusätzliche Informationen wie Synonyme oder Übersetzungen.

Mit diesen ausführlichen Praxisbeispielen für die 9 Techtipps kannst du die Google-Suche effektiver und schneller gestalten. Durch die Anwendung dieser Tipps erhältst du genauere Ergebnisse und sparst Zeit bei deinen Suchanfragen.

 

Bonus Tipp 1: Mit Google Lens auf dem Handy Pflanzen und Tiere bestimmen

Wenn du auf deinem Handy die Google App installierst, kannst du mit Google Lens in der Google App Fotos von Pflanzen oder von einem Käfer machen und so den Namen davon finden. Das funktioniert, indem Google ähnliche Bilder sucht, wie dein Foto und so kannst du herausfinden, was für eine Blume du gerade anschaust.

 

Bonus Tipp 2: Nutze DuckDuckGo statt Google

Wenn du Google deine "Suchdaten" nicht zur Verfügung stellen möchtest, kannst du als Alternative die Suchmaschine "DuckDuckGo" nutzen. Sie speichert keine Daten über dich und liefert gute Resultate. Falls du mal trotzdem auf Google suchen möchtest, obwohl du auf DuckDuckGo bist, kannst du einfach g! und deinen Suchbegriff bei DuckDuckGo eingeben. Also z.B. g! mika von techtipp.

 

Brauchst du Hilfe bei Handy und Computer? 

Stelle deine Frage per WhatsApp auf 076 514 00 07 und du bekommst rund um die Uhr eine Antwort von Techtipp. Die ersten Fragen beantwortet dir Mika von Techtipp gratis.

Mehr dazu

Möchtest du keinen Tipp verpassen?

Bekomme wöchentlich einen Tipp per Mail. 
Keine Angst, wir geben deine Kontaktdaten nicht weiter.

Wir hassen SPAM Email. Wir werden deine Email niemals weitergeben.

Lerne mehr mit den Techtipps von Ralph

Kreative Kindergeschichten mit ChatGPT erstellen

Was sind eigentlich Cookies?

Was ist eigentlich LinkedIn?