Beziehung zu Künstlicher Intelligenz aufbauen?

chatgpt ki
KI Beziehung

Das ist eine Frage, die mir die Teilnehmenden in meinem Kurs immer wieder stellen. Hier möchte ich diese spannende Frage anhand eines ARD-Dokumentarfilms näher beleuchten.

Vieles dreht sich um das faszinierende Thema "Künstliche Intelligenz" oder KI. Ich beleuchte das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln, manchmal mehr von einer technischen Seite, aber heute geht es darum, was vielen Menschen manchmal sogar ein bisschen Angst macht: Was ist, wenn KI so menschlich wird, dass wir den Unterschied gar nicht mehr merken und wir eine Beziehung zu etwas so Künstlichem wie KI eingehen?

Du findest die Überlegungen auch einfach verständlich im Video hier erklärt:

 

Die ARD-Dokumentarserie "Better Than Human"

Der Fernsehsender ARD hat dazu eine Dokumentarserie gemacht, "Better Than Human". Es lohnt sich die Sendung zu schauen. Ich möchte anhand dieser Doku einige Gedanken mit dir teilen, die ich super spannend finde. Sie haben nämlich ein Experiment gemacht, ob Menschen eine Beziehung mit KI aufbauen können und sie haben die Leute gefragt, wie sie das finden.

 

Drei verschiedene Experimente

Sie haben drei verschiedene Personen genommen. Eine ältere Dame, die sehr allein ist und gerne mit einem Pfarrer sprechen möchte. Dafür haben sie einen KI-Pfarrer gemacht. Zweitens, ein jüngeres Ehepaar, die Frau ist schwanger und erwartet ein Kind. Sie hatte einen KI-Paar-Therapeuten für die Situation, in der sie sich gerade befindet. Und drittens, eine junge Frau, deren Mutter schwer krank ist und die eine KI-Beste-Freundin möchte.

Den Teilnehmern wurde gesagt, dass es sich um eine künstliche Intelligenz handelt, mit der sie chatten. Man hat sie gefragt, wie sie sich damit fühlen und ob sie das eine gute Sache finden oder nicht.

Die Ergebnisse haben mich sehr überrascht. Bevor wir tiefer eintauchen und ich zu viel verrate: Du kannst dir den Film selbst anschauen. Ich möchte dir zwei, drei Gedanken teilen, die zeigen, wie viele Vor- und Nachteile es gibt, wenn plötzlich so etwas wie künstliche Intelligenz unsere menschlichen Beziehungen beeinflusst. Eine richtige Beziehung ist es ja nicht, wir reden hier von einem künstlichen Sprachmodell. 

Wenn du übrigens mal live sehen möchtest, wie ich mit so einer KI spreche, habe ich dir hier einen Artikel: "Mein Gespräch mit KI" verlinkt. Dann siehst du, wie es auch live aussieht und manchmal zu lustigen Situationen und Missverständnissen kommt.

 

Vorteile einer KI als Bezugsperson

Es klingt ja schon komisch, wenn man sagt, künstliche Intelligenz als Bezugsperson. Aber wenn man sich das genauer anschaut, sieht man die Vorteile einer künstlichen Intelligenz. Eine KI ist immer verfügbar, sie muss nie schlafen. Wenn du nachts jemanden zum Reden brauchst, ist KI da. Weiterhin kann eine KI kein Burnout haben. KI hat immer Zeit für dich und ist nie überlastet. Das ist ein weiterer Vorteil. Zudem erwartet eine KI keine Gegenleistung. Das gilt besonders im Vergleich zu einem professionellen Therapeuten, der Geld kostet und nur für Leute verfügbar ist, die sich das leisten können. Eine KI ist viel günstiger und bietet auch Leuten Zugang zu Therapiemöglichkeiten, die kein Geld dafür haben. Gerade wenn es zuwenig Therapeuten gäbe, könnte KI eine Lösung sein.

 

Nachteile und ethische Bedenken

Aber es gibt auch grosse Nachteile. Eine KI ist einfach eine kalte Maschine. Sie kann dich nicht umarmen, dir nicht in die Augen schauen oder eine gemütliche, friedliche Atmosphäre schaffen. Das ist etwas ganz anderes als eine menschliche Beziehung. Zudem fördert es möglicherweise die Unselbständigkeit. Wenn du immer jemanden zum Reden hast, fängst du gar nicht mehr an, Dinge selbst zu bewältigen. Therapeuten machen bewusst nur eine Sitzung pro Woche, damit die Patienten in der nächsten Zeit alleine zurechtkommen. Eine KI ist immer verfügbar, was zu einer Abhängigkeit führen kann.

Ausserdem gibt es verschiedene ethische Bedenken. Was passiert mit all den Informationen, die du einer KI gibst? Was machen die Betreiber mit diesen Daten? Diese Fragen sind noch nicht alle geklärt und könnten Gründe sein, von der Nutzung solcher Technologien abzusehen.

 

Die Ergebnisse der ARD-Dokumentation zu KI

Lass uns jetzt mal kurz auf die Ergebnisse dieser ARD-Dokuserie schauen. Ohne zu viel zu verraten: Du wirst sehen, wie die verschiedenen Menschen, die ältere Frau, das junge Ehepaar und die junge Frau, deren Mutter im Sterben liegt, auf eine KI-Bezugsperson reagieren. Die Reaktionen sind ganz unterschiedlich und es hat mich überrascht, wer die KI-Bezugsperson besonders gut fand.

 

Du findest die Techtipps hilfreich? 

Dann freuen wir uns auf einen freiwilligen Beitrag deiner Wahl.

Deine Unterstützung hilft uns, weiterhin hochwertige Inhalte zu erstellen. Du kannst uns mit Twint, Kreditkarte oder per Banküberweisung helfen.

Herzlichen Dank.

Freiwilliger Beitrag

Verpasse keinen Tipp mehr!

Schliesse dich über 1'000 Leserinnen und Lesern unseres kostenlosen Newsletters an und erhalte jede Woche spannende Tipps, die dir den Alltag erleichtern.

Wir hassen SPAM Email. Wir werden deine Email niemals weitergeben.

Weitere Techtipps

Easy Ride vergessen auszuschalten

Die beste gratis Jass App fürs iPhone

Schweiz Mobil: Wanderungen mit App planen

Wer steckt hinter Techtipp?

Hallo, ich bin Ralph.

Ich habe Techtipp 2023 ins Leben gerufen. Mein Traum ist es, Menschen in der Schweiz digital sattelfest zu machen.

Dabei setze ich auf unterhaltsame und leicht verständliche Inhalte, die dir den Alltag erleichtern.

Mehr über Ralph